Da ich im April meine Buchbilanz irgendwie verpeilt habe, kommt sie jetzt gleich im Doppelpack. Das macht allerdings keinen großen Unterschied, da ich im April eine echte Leseflaute hatte - zwei Bücher wurden mangels Interesse abgebrochen.

 

Nach dem Schock über die ultimativ langweilige Geschichte von Nils Holgersson habe ich mich dann erstmal auf bekanntes Terrain begeben und mir mit Seelen und Erebos meine Freude am Lesen wieder zurückgeholt.

 

Mit einem guten Gefühl geht's also auf in den Juni!