Passage der Totenbeschwörer

Skulduggery Pleasant 06. Passage der Totenbeschwörer - Derek Landy

Wieder einmal müssen Skulduggery und Walküre die Menschheit retten. Oder besser: die Hälfte der Menschheit. Denn die Totenbschwörer haben endlich ihren Todbringer gefunden, der ihnen allen das ewige Leben bescheren soll. Doch für diesen besonderen Zauber braucht der Todbringer sehr viel Energie. Magische Energie, die er nur durch den Tod von - sagen wir - 3,5 Millarden Menschen gewinnen kann. Ganz klar, dass Skulduggery und Walküre sofort zur Stelle sind, um das zu verhindern. Aber da bekommen sie Gegenwind von ganz unerwarteter Seite ... (Loewe)

 

Mit leichter Verzögerung, aber dafür umso euphorischer: Der sechste Teil von Skulduggery Pleasant ist einfach der Hammer! Große Geheimnisse werden gelüftet, Fragen, die man sich schon immer gestellt hat, finden hier ihre Antwort und nie war es wichtiger, die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Doch wem kann man noch trauen in diesen unruhigen und gefährlichen Zeiten? Und wie lässt sich eine unbesiegbare Macht besiegen? Lest dieses Buch und ihr werdet es erfahren. Und dabei lachen. Und schmunzeln. Und in euch hinein grinsen. Und das Buch verfluchen, weil es so schnell zu Ende ist, auch wenn es das bisher umfangreichste ist. Lesen!

 

"Da ist diese alte Frau", begann Kenny, "Bernadette irgendwas. Maguire, glaube ich. Sie hilft in einer dieser Obdachlosenunterkünfte aus. Früher war sie mal Lehrerin oder so. Jetzt ist sie pensioniert und lebt irgendwo auf dem Land. Mit ihr hat er gesprochen. In letzter Zeit war sie nicht mehr so oft hier. Ich glaube, sie ist einfach zu alt. Vor ein paar Wochen habe ich sie nach Monaten zum ersten Mal wieder gesehen. Da hat sie sich mit Lynch unterhalten."

"Und Sie glauben, dass er ihr von seinen Visionen erzählt hat?"

"Ja."

"Sie glauben, dass Bernadette ihn umgebracht hat?"

"Äh... Nein. Wie gesagt, sie ist schon alt."

"Auch alte Menschen können andere Menschen umbringen."

"Ich weiß, aber..."

"Sie könnte eine Ninja sein."

"Du liebe Zeit, sie ist keine Ninja! Sie ist die Urgroßmutter von irgendjemandem."

"Ich möchte, dass Sie noch einmal ganz genau darüber nachdenken, Kenny. Haben Sie sie jemals mit einem Schwert gesehen?"

"Was?"

"Oder wie sie mit Sternen geworfen hat?"

"Das ist doch Quatsch."

"Haben Sie sie jemals in einem Ninjakostüm gesehen? Das wäre dann der erste Anhaltspunkt."

(S. 31-32)