30-Day-Book-Challenge - Day 25: Favourite book you read in school

And Then There Were None - Agatha Christie

Ehrlich gesagt hab ich so viele tolle Bücher in der Schule gelesen, dass es ganz schön schwer ist sich zu entscheiden. Vor allem in meinem Englisch-LK gab es Sachen wie Lord of the Flies, The Catcher in the Rye, Macbeth und Brave New World (um nur einige zu nennen). Auch deutsche Klassiker wie Faust, Maria Stuart, Die Räuber und Emilia Galotti haben mir gut gefallen.

Aber ich werde mal was ganz anderes nehmen, nämlich And then there were none von Agatha Christie. Wenn ich mich recht erinnere, hab ich das so ungefähr in der neunten Klasse gelesen und es hat echt Spaß gemacht. Zehn Menschen werden zusammen auf eine Insel gelockt und nach und nach sterben sie alle, wie in dem titelgebenden Kinderreim. Die ganze Zeit fiebert man mit und überlegt, wer dafür verantwortlich ist und wie es sein kann, dass die Todesfälle den Versen des Reims so ähneln.

Alles in allem also ein echt spannendes Buch, das man ruhig mal lesen sollte, wenn es einem in die Hände fällt.