Spoileralarm

30-Day-Book-Challenge - Day 15: Favourite male character

Das Schwert in der Stille (Der Clan der Otori, #1) - Lian Hearn, Irmela Brender

Ebenso wie bei consoul galt mein erster Gedanke bei diesem Thema Severus Snape. Aber ich werde ihrem Beispiel folgen und auf jegliche Lobhudelei in diese Richtung verzichten.

Stattdessen werde ich euch meine Zweitwahl vorstellen: Otori Shigeru aus Lian Hearns fünfteiliger Buchreihe Der Clan der Otori.

Shigeru ist der rechtmäßige Anführer des Otori-Clans und man lernt ihn zum ersten Mal kennen, als er Takeo, die eigentliche Hauptfigur, nach einem Überfall auf dessen Dorf rettet. Später adoptiert er ihn sogar und macht ihn zu seinem Erben. Shigerus Charakter hat mich von Anfang an fasziniert und ich habe oft lieber etwas über ihn gelesen als über Takeo. Er ist ein sehr sanftmütiger Mensch und interessiert sich für die Sorgen und Nöte seines Volkes - im Gegensatz zu seinen Onkeln, die nach einer Niederlage in der Schlacht gegen die feindlichen Tohan von diesen als Oberhäupter eingesetzt wurden. Shigeru musste in seinem Leben viele Verluste erleiden und zog sich immer mehr in sich selbst zurück - bis er eines Tages durch Takeo wieder zu neuem Lebensmut findet. Ich fand es spannend nach und nach zu erfahren, wie groß Shigerus Einfluss auf die Handlung ist. Als aufmerksamer Mensch hat er über die Jahre viele Informationen gesammelt, die sein Volk eines Tages von der Herrschaft seiner Onkel und der Tohan-Lords befreien sollen. Er ist mutig und verletzlich und auf seinen Schultern lastet eine große Verantwortung. So gut es geht, versucht er Takeo auf seine zukünftige Aufgabe vorzubereiten, wobei ihm seine Verbindung zum geheimnisvollen Stamm von Nutzen ist. Leider ist es ihm nicht vergönnt, den Umbruch in eine neue Ära des Friedens und der Freiheit mitzuerleben, da die Tohan ihn gefangen nehmen und foltern, bis Takeo ihn findet und eine schwere Entscheidung treffen muss...