Mehr privater Lesestoff als Unilektüre - immerhin ist es in dieser Hinsicht ein positives Januar-Fazit, denn viele Bücher waren es nicht, die ich in diesem Monat gelesen habe.

 

Mein klarer Favorit war David Mitchell's Wolkenatlas, eine bewegende Reise durch Raum und Zeit, die ihresgleichen sucht. Doch auch Clockwork Angel, der erste Teil von Cassandra Clare's Infernal Devices-Trilogie, hat mich neugierig auf mehr gemacht. Und selbstverständlich halte ich nach Soul of the Fire auch Terry Goodkind und seiner epischen Sword of Truth-Reihe die Treue, am sechsten Teil bin ich schon dran...

 

Februar, ich komme!