30-Day-Book-Challenge - Day 6: A book that makes you sad

Die Pforte des Magiers  - Jonathan Stroud, Katharina Orgaß, Gerald Jung

Hm, ein Buch das mich traurig macht. Als ich das Thema gelesen habe, dachte ich gleich an Bartimäus und die Pforte des Magiers von Jonathan Stroud. Es ist der dritte Teil um den Dschinn, der praktisch fließend Sarkasmus spricht. Eigentlich eine Reihe, die ich auch gestern bei den lustigen Büchern hätte wählen können, denn man lacht wirklich viel. Das Ende von Band drei finde ich aber jedesmal, wenn ich es lese, so dermaßen ergreifend, dass ich einfach heulen muss. Die Stelle für sich mag vielleicht gar nicht in besonderem Ausmaß traurig sein (naja, eigentlich ja irgendwie schon), aber wenn man die gesamte Geschichte aller drei Teile nimmt und diese dann in diesem einen dramatischen Moment ihr Ende finden lässt, dann fließen die Tränen einfach, ohne dass man etwas dagegen tun könnte. Als ich das Buch zum ersten Mal las, habe ich eine Ewigkeit für die letzten paar Seiten dieses Kapitels gebraucht, weil ich vor lauter Rumgeflenne nichts mehr lesen konnte...

Aber lasst euch dadurch bitte nicht abschrecken, Bartimäus ist eine der tollsten Reihen, die es gibt und der Humor ist einmalig!